Freitag, 17. August 2012

Hochzeitskarte für Musiker

Ein Mitglied unserer Blasmusik heiratet. Ich muss zugeben, dass ich mich gefreut habe, als ich gefragt wurde, ob ich nicht eine Karte machen würde.
Die Stempel sind von De Stempelwinkel. Gestempelt habe ich mit Archival Ink black magic. Die farbliche Gestaltung habe ich wieder mit den Distress Kissen gemacht und ein bisschen Perfect Perls habe ich auch mitspielen lassen. Für Hochzeit darfs natürlich ordentlich glitzern. .......... sollte irgendjemand Tipps für mich haben, wo es noch tolle Stempel mit Musikmotiven gibt, bin ich dafür sehr dankbar. .

Donnerstag, 16. August 2012

Babykarte

Für Babykarten bieten sich meiner Meinung nach niedliche Stempelmotive an. Diese süßen Igelchen mag ich besonders gerne
Ich habe das Motiv mit Distress coloriert - genauso wie die kleinen Wimpelchen.

Montag, 13. August 2012

Marmorieren auf Papier

Man benötigt: • flaches Gefäß mit Wasser • Marmorierfarben (auf Lösungsmittelbasis) • Papier • Zahnstocher • altes Papier/Unterlage Die Marmorierfarben aufschütteln. Falls man wasserlösliche Farben verwenden möchte, braucht man Marmoriergrund (statt des Wassers) bzw. verdünnten Kleister.
Ein paar Tropfen auf das Wasser geben – zuerst eine Farbe, dann die nächste…. – die Farbe läuft kreisförmig auseinander.
Als nächstes mit einem Zahnstocher die Farbflächen „verziehen“ – wenn man wenig verzieht, entstehen größere Flächen, macht man das mehr, dann ergibt das eine ganz feine Musterung. So sieht es aus, wenn man 3 Farben verwendet:
Das Papier auf die Farbfläche legen und vorsichtig andrücken (sonst gibt es Luftblasen).
Mit einer Pinzette das Papier von einer Seite herausziehen und auf Küchenrolle/Zeitung trocknen lassen.
Wenn man den Rest der Farbe noch einmal auf dem Wasser verteilt, kann man einen zweiten Abdruck machen – der wird dann ganz hell. Zum Schluss den Rest der Farbe mit einem Papierrest abziehen (am Besten mit der Kante).
Und so sehen die fertige Papiere aus, die sich super zur Herstellung von Bucheinbänden, Karten und Geschenkspapieren......... eignen.

Donnerstag, 9. August 2012

Als ich unsichtbar war..... von Martin Pistorius

Die lesende Minderheit - Monatsthema Mai, Juni, Juli 2012 ....... lies eine Biographie................... Martin war 12, als er durch eine rätselhafte Erkrankung seine Sprache, die Fähigkeit der Bewegung und schließlich die gesamte Kontrolle über seinen Körper verlor. Nach sehr langer Zeit der absoluten Hilflosigkeit erwachte Martins Geist. Er versuchte, mit seiner Umwelt zu kommunizieren, wollte Rückmeldung über sein Befinden, seine Wünsche und Ängste geben, wurde von den Menschen um ihn herum aber nicht wahrgenommen. ........... bis schließlich eine Person bemerkte, dass Martin etwas sagen wollte. Ein Buch, das ich nicht mehr weglegen wollte. Manchmal machte es mich sehr nachdenklich, über das Schicksag von Martin und erschrocken über die Tatsache, dass es vermutlich viele Menschen gibt, die nicht verstanden oder wahrgenommen werden. Ganz besonders bewundere ich die Zielstrebigkeit, mit der Martin lernte, mit den technischen Hilfsmitteln umzugehen, dass er nie aufgab und letztlich auch zur Hilfe für viele ander Menschen wurde....................

Mittwoch, 8. August 2012

... und noch ein paar ABC-ATC

Q für Quadrat, R für Rechnen, O für Oval, P für Post

Sonntag, 5. August 2012

ABC-ATC... ein paar weitere...

...eigentlich wollte ich ja der Reihe nach vorgehen..... aber irgendwie kamen die Ideen nicht der Reihe nach. Also erledige ich die Aufgabe der Reihe der Einfälle nach:
U für Unterwäsche, V für Violett, M für Mode, N für Nest